Ergebnis der Stifte-Aktion 2018

In unserem Pfarrverband PACEM wurden seit Beginn der Sammelaktion 92 kg Stifte gesammelt. Insgesamt sind nach Angaben des Weltgebetstags der Frauen 23,7 Tonnen von Finnland bis in Schweiz gesammelt worden.

Dank der Stifte und zusätzlicher Spenden konnte die Projektsumme von 33.000 € erreicht werden, mit der die Partnerorganisation Beit-el-Nour („Haus des Lichts und der Hoffnung“) unterstützt wurde.
Das Team berichtet von der aktuellen, nach wie vor äußerst angespannten Situation in den Flüchtlingslagern im Libanon. Geschätzt leben dort ca. 1,5 Millionen syrische Flüchtlinge, das entspricht 20 % der Bevölkerung.

Die Lebensbedingungen sind grauenhaft und der Staat überfordert. Eine Rückkehr nach Syrien kommt aus Angst vor politischer Verfolgung und terroristischen Anschlägen für die allerwenigsten in Betracht. Schockierend ist der Anstieg der Kinderehen, der maßgeblich auf die Existenznöte der Familien zurückzuführen ist. Ein Lichtblick in dieser Situation ist die engagierte Arbeit von Beit el-Nour, die mit fachlich kompetentem und motiviertem Personal den Mädchen und ihren Familien zur Seite steht.

Wir wollen die Stifteaktion fortsetzen, und den Weltgebetstag der Frauen auch weiterhin unterstützen. Künftig werden die Spendengelder aus der Stifteaktion für seine Projektarbeit eingesetzt. Beispiele für Projekte finden sie unter https://weltgebetstag.de/kollekte-projekte/

Wir danken allen Sammler*innen und bitten: Unterstützen Sie diese wertvolle und wichtige Arbeit auch weiterhin.

Sammelboxen finden Sie in allen fünf Kirchen unseres Pfarrverbandes.

Claudia Schwarzenberg
PGR-Vorsitzende St. Peter und Paul