Arbeitskreis Lebendige Liturgie

Der Arbeitskreis Lebendige Liturgie setzt sich aus Mitgliedern aller drei Pfarreien zusammen und arbeitet auf Pfarrverbandsebene.

Er hat sich zur Aufgabe gemacht:

  • die Liturgie in der Gemeinde lebendig zu halten
  • neue Impulse aufzugreifen und umzusetzen
  • Austausch über die verschiedenen Strukturen und Profile der Gemeinden
  • Wünsche und Anregungen aus den Gemeinden aufzunehmen

Zu der Umsetzung dieser Aufgaben tragen neben Pfarrvikar Manfred Rütsche folgende Gemeindemitglieder aktiv bei:

Paul Baron

Ich interessiere und begeistere mich für die Liturgie, denn die Gottesdienste und Andachten beziehen den Menschen auf Gott. Sie sind Lob, Dank und Bitte.

Es war mir immer eine Ehre und Anliegen, bei den Gottesdiensten mitwirken zu dürfen.

Es liegt mir sehr am Herzen, mit Wortgottesdiensten und Andachten, diese praktische Ausübung unserer Religion, auch in unserem Pfarrverband mit zu ermöglichen und zu gestalten. Dafür möchte ich mich engagieren, denn die Liturgie dient der Verehrung Gottes und zur Vertiefung des gemeindlichen Glaubens.

Angelika Huber

Ich mache beim Arbeitskreis Lebendige Liturgie mit, weil ich mich wieder mehr mit dem Wesentlichen unseres Glaubens beschäftigen möchte. Zudem finde ich es spannend, pfarrverbandsübergreifend zusammenzuarbeiten und hier die unterschiedlichen Ansätze und Schwerpunkte kennenzulernen und auszutauschen. Vielleicht schaffen wir es dadurch ja auch, das Miteinander der drei Pfarreien zu stärken.

Georg Kläne

Mein Name ist Georg Kläne, und ich bin Kirchenmusiker von St. Peter und Paul so wie Chorleiter von St. Christoph.

Ich freue mich auf die Arbeit im neuen Arbeitskreis Lebendige Liturgie, und möchte gerne zu einer farbenfrohen und vielseitigen Gestaltung unserer liturgischen Feiern beitragen.

Renate Neumaier

Es ist für mich eine Freude und eine Bereicherung, zur Gemeinschaft der Glaubenden zu gehören. Ich möchte meine eigenen Ideen, Vorstellungen und Impulse für eine lebendige und interessante Liturgie im Arbeitskreis einbringen, um bei wiederkehrenden Festen und Andachten und bei besonderen Gottesdiensten der Gemeinde, leidenschaftlich, vielfältig und mit Freude ein würdiges und schönes Fest mitfeiern und mitgestalten zu können.

Roland Nitter

Als Benediktineroblate des Klosters Plankstetten darf ich immer wieder die Schönheit und Tiefe des Psalmengebets erleben. Ich möchte diese Erfahrung gerne weitergeben und lade deshalb einmal pro Monat zum gemeinsamen abendlichen Gebet in Form der Vesper nach St. Johannes Evangelist ein.

Annemarie Obersojer

Im Arbeitskreis Lebendige Liturgie arbeite ich mit, weil ich es wichtig finde, dass auch Laien an der Gestaltung der Liturgie und an Festen des Kirchenjahres beteiligt sein können.

Monika Pech

Ich engagiere mich im pfarrverbandsübergreifenden Arbeitskreis Lebendige Liturgie, weil ich gerne über verschiedenste Liturgieformen meinen Glauben mit anderen Menschen teilen möchte. Spiritualität und damit Formen der Liturgie sind dafür ein wunderbares äußerliches Zeichen.

Roswitha Riederer

Es gibt vielfältige Möglichkeiten mit Gott in Verbindung zu treten. Ich bin im Arbeitskreis Lebendige Liturgie um unterschiedliche Formen in unserem Pfarrverband mitzugestalten.

Andrea Schröder

Aus der Liturgie schöpfe ich sehr viel Kraft. Mir ist es wichtig, dass die Liturgie in unserem Pfarrverband mit all ihren unterschiedlichen Formen lebendig bleibt und wir sie in der Gemeinschaft weiterhin in unseren Gemeinden feiern können.

Martha Weinzierl

Gottesdienste haben für mich die Bedeutung eine persönliche Beziehung zu Gott herzustellen, in Gedanken, Worten und in der Gemeinschaft mit anderen. Aus dieser Spiritualität nehme ich viel Kraft. Mein Entschluss in diesem AK Lebendige Liturgie mitzumachen ist, diese Spiritualität zu vertiefen und zu leben.