Es gibt derzeit ca. 70 Ministranten in unserem Pfarrverband Fasanerie-Feldmoching.

Aber halt! …Was macht ein Ministrant denn überhaupt  so?

Zunächst: Ministrant kommt vom lateinischen ministrare, was soviel wie „dienen“ bedeutet. Deshalb gibt es auch die altertümlich klingende Bezeichnung „Messdiener“. Der Ministrant dient folglich in der heiligen Messe, das heißt er übernimmt besondere Aufgaben im Gottesdienst.

Aber nicht nur das.

Denn es gibt natürlich vielfältige Formen der Spiritualität in unserem Pfarrverband – von den großen Festen Weihnachten und Ostern über kleine Andachten unter dem Jahr bis zu besonderen Anlässen wie z.B. der Fronleichnamsprozession. Ein Ministrant ist immer gefragt!

Aber nicht nur das.

Wir haben Gruppenstunden, üben gemeinsam, fahren gern weg (Diverse Ausflüge und das Ministrantenwochenende), organisieren Filmnächte, nehmen am Dekanatsministrantentag teil u.v.m.!

Das Geniale ist: Wir sind nicht nur eine große Gemeinschaft in unserem Pfarrverband, sondern es gibt Ministranten auf der ganzen Welt. Zusammen sind wir vereint im Dienst an unserem großen Gott!