Feier der Gottesdienste ab 5. Mai

Stand: 04.05.2020 11 Uhr

Beschränkung der Teilnehmerzahl

Die Anzahl der Personen, die an Gottesdiensten teilnehmen können, ist abhängig von der Größe der jeweiligen Kirche.

Zu Personen, die nicht dem eigenen Haushalt angehören, ist zu jeder Zeit ein Abstand von mindestens 2 Metern einzuhalten, auch während des Gottesdienstes.

Wenn Sie an einem Gottesdienst teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte vorher telefonisch oder per E-Mail über das jeweilige Pfarrbüro an. Wir möchten so verhindern, dass wir Gemeindemitglieder abweisen müssen.
Ohne vorherige Anmeldung ist die Teilnahme am Gottesdienst leider nicht möglich.
Die Teilnehmerliste wird 14 Tage aufgehoben und anschließend vernichtet.

Bitte folgen Sie den Informationen und Anweisungen vor Ort, welche Sitzplätze verwendet werden dürfen.

 

Das Erzbistum München bietet vorerst auch weiterhin Live-Übertragungen von Gottesdiensten an, die Sie zuhause verfolgen können.

Allgemeine Hygieneregeln

Bitte folgen Sie den allgemeinen Hygieneregeln

 

Speziell gelten folgende Regelungen:

  • Die Teilnahme von Personen mit Fieber oder Symptomen einer Atemwegserkrankung (respiratorische Symptome jeder Schwere) und von Personen, die mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) infiziert oder an COVID-19 erkrankt sind, ist nicht zulässig. Ebenso dürfen keine Personen teilnehmen, die vom Gesundheitsamt als Kontaktperson der Kategorie I eingestuft wurden oder die Kontaktpersonen der Kategorie II (Kontakt zu COVID-19-Fall innerhalb der letzten 14 Tage mit weniger als 15 Minuten face-to-face-Kontakt) sind.
  • Während des Gottesdienstes haben die Besucher/innen Mund-Nasen-Bedeckung (Maske) zu tragen, die lediglich beim Kommunionempfang beiseite genommen werden kann.
  • Personen mit durchfeuchteter Maske müssen diese wechseln.
  • Gemeindegesang findet nicht statt, da Singen ein besonderes Risiko (Tröpfcheninfektion) birgt.
  • Die musikalische Gestaltung erfolgt durch unsere Kirchenmusiker/innen.
  • Während der gesamten Zeit sind die allgemeinen Regeln, insbesondere der Abstand zwischen Personen, einzuhalten.
  • Der Friedensgruß durch Handreichung oder Umarmung unterbleibt.
  • Weihwasser steht nicht zur Verfügung.
  • Das Gotteslob kann in der Kirche nicht ausgeliehen werden.
  • Die Austeilung der Kommunion erfolgt in einer Tüte oder einem Taschentuch. Diese nehmen Sie mit zu Ihrem Platz. Alle kommunizieren gemeinsam.
    Taschentücher/Tüten werden nach dem Gottesdienst am Ausgang in einer Schale abgelegt.

Betreten und Verlassen der Kirche

Bitte halten Sie auch beim Betreten und Verlassen der Kirchen die Abstandsregel ein!

Bitte folgen Sie den Anweisungen vor Ort, welche Türen benutzt werden dürfen.

In Kirchen mit Bankreihen ist darauf zu achten, dass die Plätze so eingenommen werden, dass niemand aufstehen muss, um eine/n andere/n in die Bank zu lassen.

Nach dem Ende des Gottesdienstes verlassen die Teilnehmer/innen die Kirche reihenweise geordnet unter Einhaltung der Abstandsregeln bei der vorher festgelegten Ausgangspforte. Sie werden darauf hingewiesen, dass vor der Kirche keine Ansammlungen gebildet werden dürfen und die Abstandsregeln einzuhalten sind. Ordner/innen achten darauf, „Versammlungen“ vor dem Portal zu verhindern.

Liebe Gemeinde,

die Zeit des Wartens, die besondere Karwoche 2020, hat sehr lange gedauert. Wir alle haben es erlebt, wie verwundbar, zerbrechlich, vergänglich wir sind.
Viele haben gelitten, neue Wege gesucht oder die alten wieder neu entdeckt.

Ab 5. Mai dürfen wir nun – unter strengen Auflagen – wieder Gottesdienste feiern.

 

Jemand sagte in der Karwoche zu mir : „Das war mir bis jetzt nicht so bewusst, wie sehr mich der Glaube immer getragen hat und trägt und wie sehr ich die Gottesdienste vermisse… aber es kommt doch die Auferstehung!“

Ja es gibt immer Hoffnung, auch wenn das Leben an seine Grenzen stößt. Krisenzeiten machen es vielen neu bewusst: Meine Gesundheit ist verletzlich. Meine Existenz angreifbar. Mein Leben endlich. Aber es gibt Hoffnung. Eine Hoffnung, die meine kühnsten Träume übertrifft.
Ich danke Ihnen, dass Sie in Ihren Familien die Feste und Gottesdienste gefeiert haben, dass Sie den Nächsten zur Seite gestanden sind und ein offenes Ohr für sie hatten. Das war für viele die Hoffnung.

 

Die Zeit der „anderen“ Karwoche geht nun zu Ende und wir dürfen die Auferstehung 2020 erleben, neu und anders. Dazu lade ich Sie alle herzlich ein. Zu unseren Gottesdiensten, Andachten, zum Gebet in unseren Kirchen. Auch wenn die Beschränkungen uns noch zu schaffen machen.
Ab dem 5. Mai wollen wir uns wieder in unseren Kirchen begegnen und in Gemeinschaft Gottesdienste feiern.

Dabei müssen wir allerdings bestimmten Auflagen folgen.

Das Pastoralteam hat sich Gedanken gemacht, wie wir die ersten Gottesdienste und Andachten feiern könnten. Bitte achten Sie besonders darauf, dass wir die Vorgaben nicht verletzen und dadurch die Menschen in Gefahr bringen.

 

Ich wünsche Ihnen viel Kraft und Gottes Segen und das Licht des Auferstandenen.
Im Namen des Pastoralteams

Pfarrer Johannes Kurzydem

Sakramente

Informationen zu Taufen

Die Taufe eines einzelnen Täuflings ist außerhalb der Messfeier im engen Familienkreis dieses Täuflings möglich.
Die Teilnahme von Personen mit Fieber oder Symptomen einer Atemwegserkrankung sowie von Personen, die mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) infiziert oder an COVID-19 erkrankt sind, ist nicht zulässig. Ebenso dürfen keine Personen teilnehmen, die vom Gesundheitsamt als Kontaktpersonen der Kategorie I eingestuft wurden oder Kontaktpersonen der Kategorie II sind (Kontakt zu SARS-CoV-2-Infiziertem innerhalb der letzten 14 Tage mit weniger als 15 Minuten face-to-face-Kontakt).

Für die Feier der Taufe gelten dieselben Platz- und Abstandsregeln (und damit dieselben zahlenmäßigen Begrenzungen für Teilnehmer/innen), wie sie derzeit allgemein für Gottesdienste festgelegt sind. Die Teile der Tauffeier, die am Eingangsportal der Kirche vorgesehen sind, finden bereits in der Kirche statt.

Erstkommunion und Firmung

Erstkommunion und Firmung wurden verschoben.

Genaue Termine können wir Ihnen derzeit leider noch nicht nennen.

Informationen zu Hochzeiten

Für die Feier der Trauung im engen Familien- und Freundeskreis gelten dieselben Platz- und Abstandsregeln (und damit dieselben zahlenmäßigen Begrenzungen für Teilnehmer/innen), wie sie derzeit allgemein für Gottesdienste festgelegt sind.

Beichte und Seelsorgsgespräche

Bitte vereinbaren Sie einen Termin über unsere Pfarrbüros.

Krankenbesuche und Krankensalbungen

Selbstverständlich stehen wir auch in diesen Zeiten den Kranken und Sterbenden bei.

Bitte wenden Sie sich an unsere Pfarrbüros bzw. kontaktieren Sie uns über das Notfallhandy.

 

Falls eine der folgenden Fragen mit ja beantwortet werden kann

  • Haben Sie derzeit Symptome einer Erkrankung? (Schnupfen, Husten, etc.)
  • Haben Sie derzeit erhöhte Körpertemperatur/Fieber?
  • Hatten Sie in den letzten 14 Tagen Kontakt zu Menschen, bei denen ein Verdacht auf eine Infektion mit dem Coronavirus vorliegt oder bestätigt wurde?

leiten wir Ihren Wunsch and die Corona-Seelsorge-Einsatzgruppe weiter, die speziell geschult wurde.
Weitere Informationen zur Einsatzgruppe und eine direkte Kontaktmöglichkeit finden Sie hier.

Informationen zu Beerdigungen und Trauerfeiern

Für die Feier eines Requiems und anderer Trauergottesdienste gelten dieselben Regeln, wie sie derzeit allgemein für Gottesdienste festgelegt sind. Gerade angesichts der sich daraus zwangsläufig ergebenden Teilnehmerbeschränkung ist gut abzuwägen, wie hier vorgegangen wird. Eine allgemeine Einladung zur Teilnahme sollte (auch von den Angehörigen) nicht ausgesprochen werden, sondern der Kreis der Teilnehmer/innen muss klein und den Kapazitäten der Kirche unter Einhaltung der geltenden Vorgaben angepasst gehalten werden, um in dieser sensiblen Situation Komplikationen durch eine mögliche Abweisung an der Kirchentür zu vermeiden.

Die Trauerfeier in der Kirche findet ohne Sarg bzw. Urne statt.