Informationen zum Virus COVID-19 (Corona-Virus)

Letzte Aktualisierung: 02.04.2020 um 21 Uhr

Allgemeine Informationen

Wir wollen gemeinsam einen Beitrag leisten, um das Ansteckungsrisiko mit dem Virus COVID-19 (Coronavirus) zu verringern und die Ausbreitung zu verlangsamen.

Wenn Sie sich in einem Risikogebiet für den Virus COVID-19 (Coronavirus) aufgehalten haben oder Symptome haben, die auf den Virus hinweisen, bitten wir Sie, von einem Kirchenbesuch abzusehen.

Wir danken für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe.

Informationen vom Do, 02.04.2020

Auf Empfehlung des Erzbistums haben wir uns schweren Herzens dazu entschieden, die Erstkommunionfeiern im gesamten Pfarrverband in den Herbst zu verschieben.
Weitere Informationen

 

Das Erzbistum hat mitgeteilt, dass grundsätzlich alle Firmungen, die bis Pfingsten stattfinden sollten, aufgeschoben werden.
Weitere Informationen

 

Informationen vom Fr, 27.03.2020

Aufgrund der Coronakrise und des damit verbundenen allgemeinen Veranstaltungs- und Versammlungsverbots in Bayern sind auch in der Erzdiözese München und Freising bis zumindest einschließlich 19. April alle öffentlichen Gottesdienste ausgesetzt. Somit sind auch an den Kar- und Ostertagen keine öffentlichen Gottesdienste möglich. „Die Maßnahmen der Regierung sind harte Eingriffe in die Grundrechte der Menschen, auch eine Einschränkung der Religionsfreiheit, wie es sie wohl in unserem Land noch nie gegeben hat“, schreibt der Erzbischof von München und Freising, Kardinal Reinhard Marx, in einem Brief an die pastoralen Mitarbeiter des Erzbistums.: „Aber wir wissen und anerkennen, dass es keine andere Möglichkeit gibt, das Leben möglichst vieler Menschen zu retten. Wir tragen auch Verantwortung für das ganze Gemeinwesen, in dem wir leben.“

Nachdem der Vatikan klargestellt hatte, dass eine Verlegung des Osterfests nicht in Frage kommt, wird Kardinal Marx im Münchner Liebfrauendom die Gottesdienste in der Karwoche und zum Osterfest feiern. Die nicht öffentlich zugänglichen Gottesdienste werden live auf der Internetseite und in den Sozialen Medien des Erzbistums übertragen.
Weitere Informationen dazu finden Sie hier

Informationen vom Mi, 25.03.2020

Auf Grund der aktuellen Infektionsgefahr sind auf Weisung des Erzbischöflichen Ordinariats die Pfarrbüros bis auf weiteres für den persönlichen Parteiverkehr geschlossen.

Wir sind weiterhin telefonisch und per E-Mail für Sie erreichbar.

Alle Informationen finden Sie im Aushang.

Informationen vom Di, 17.03.2020

Die Bayerische Staatsregierung hat den landesweiten Katastrophenfall ausgerufen und explizit darauf hingewiesen, dass das allgemeine Veranstaltungsverbot ausdrücklich auch für Zusammenkünfte in Kirchen gilt.

Wir bitten um Verständnis, dass der Kontakt zu unseren Pfarrbüros ab sofort in erster Linie telefonisch oder über E-Mail stattfindet.

Unmittelbarer Kontakt mit Besuchern im Pfarrbüro soll auf das unbedingt erforderliche Ausmaß beschränkt werden.
Dies gilt auch für den direkten Kontakt mit den Seelsorgern.

Ihr direkter Draht zu uns

St. Peter und Paul
Tel: 089 / 312 895 2 - 0
pp(at)protection.pv-pacem.de

 

St. Agnes
Tel: 089 / 351 33 29
ag(at)protection.pv-pacem.de

 

St. Christoph
Tel: 089 / 158 137 - 0
sc(at)protection.pv-pacem.de

 

St. Johannes Evangelist
Tel: 089 / 158 124 - 0
je(at)protection.pv-pacem.de

 

St. Matthäus
Tel: 089 / 313 54 35
mt(at)protection.pv-pacem.de

 

Sowie durchgehend auf unserem Notfallhandy unter 0152 / 5616 3964

Informationen vom Fr, 13.03.2020

Absage aller Gottesdienste

Stand: 13.03. 19:45 Uhr

Das Erzbistum München und Freising sagt aufgrund der Lage im Zusammenhang mit dem Virus COVID-19 (Coronavirus) alle öffentlichen Gottesdienste ab.
Diese Regelung gilt ab sofort bis zum 3. April.

Den Verantwortlichen ist bewusst, dass dieser Schritt das kirchliche Leben der Gläubigen erheblich einschränkt. Dennoch hat derzeit Vorrang, der Ausbreitung des Virus durch die Zusammenkunft von Menschen nicht weiter Vorschub zu leisten.
Dies erfolgt vor dem Hintergrund weitgehender Maßnahmen der bayerischen Staatsregierung und nachdrücklicher Empfehlungen des betriebsärztlichen Dienstes der Erzdiözese.

Eine Entscheidung über die Gottesdienste an den Kar- und Ostertagen wird zu gegebener Zeit mit Blick auf die aktuelle Lage getroffen.

Der Erzbischof von München und Freising, Kardinal Reinhard Marx, entbindet die Gläubigen für den genannten Zeitraum mit einem Dispens von der Pflicht, am Sonntag eine Heilige Messe zu besuchen. Die Gläubigen werden ausdrücklich an die Tradition der „geistlichen Kommunion“ erinnert. Diese bedeutet den Empfang des Leibes Christi durch das innere Verlangen nach Jesus Christus im Gebet und die dadurch entstehende geistliche Gemeinschaft der Kirche.

 

Kardinal Marx wendet sich mit folgender Videobotschaft an die Gläubigen: „Das ist nicht das Ende des Gebets“

Erreichbarkeit der Pfarrbüros

Die Pfarrbüros sind weiterhin zu den gewohten Öffnungszeiten für Sie da.
Wir bitten Sie, im Krankheits- oder Verdachtsfall telefonisch oder per E-Mail mit uns in Kontakt zu treten.

Über das Notfallhandy sind wir wie gewohnt auch am Wochenende erreichbar.

Krankensalbungen und Krankenkommunion

Unsere Seelsorgerinnen und Seelsorger stehen auch in dieser Krisensituation an der Seite der Kranken und Sterbenden. Bei einer dringlichen Notwendigkeit (z.B. lebensbedrohlichen Situation) bringen sie – unter Beachtung der besonderen Hygienemaßnahmen – auch weiterhin die Kommunion und spenden die Krankensalbung. Im Allgemeinen wird die Hauskommunion und Krankensalbung aber eingestellt.

Beerdigungen

Beerdigungen finden selbstverständlich weiterhin statt, aber ohne ein Requiem (Totenmesse). Ein solches kann später nachgeholt werden. Die Erzdiözese bittet darum, den Kreis der Anwesenden bei Beerdigungen klein zu halten.

Taufen und Hochzeiten

Taufen und Trauungen sind zu verschieben. In dringlichsten Ausnahmesituationen können Priester und Diakone das Taufsakrament im engsten Familienkreis spenden.

Firmung

Firmungen sind, wie bereits mitgeteilt, für den Zeitraum bis Ostern zu verschieben.

Kirchen

Kirchen bleiben zu den üblichen Zeiten geöffnet. Die Gläubigen sind zum persönlichen Gebet eingeladen.

Schließung der Kindergärten

Wegen des Corona-Virus sind die Kindergärten im Kita-Verbund München-Nord ab Montag, 16.03.2020 bis auf Weiteres geschlossen.

Nähere Informationen finden Sie hier

Informationen vom Do, 12.03.2020

Absage von Veranstaltungen

Im Pfarrverband sind bis Ostern alle Veranstaltungen abgesagt.

Ersatztermine werden – soweit diese organisatorisch möglich sind – noch bekannt gegeben.

Insbesondere sind davon betroffen:

  • Seniorennachmittage und die damit verbundene Gottesdienste
  • Kleinkindergottesdienste und Familiengottesdienste
  • Pfarrversammlungen
  • Einkehrtage
  • Erstkommunionvorbereitungstreffen
  • Firmvorbereitungstreffen
  • Vorstellgottesdienste der Erstkommunionkinder und der Firmlinge
  • Tauffeiern werden auf einen anderen Termin verschoben
  • Chorproben, Lektorentreffen u.a.
  • Jugendtreffen
  • Familientreffen
  • Geplante Frühstücke im Anschluss an Gottesdienste
  • Der Pfarrverbandskreuzweg
  • Die Pessachfeiern in der Karwoche
  • Die Agape Feiern am Gründonnertstag
  • Osterfrühstücke in den Pfarreien

Hinweise für Gottesdienstbesucher

Die Zahl der in Deutschland an dem neuen Virus Erkrankten hat zugenommen. Jeder Einzelne und die im öffentlichen Bereich Verantwortlichen sind aufgefordert, der Ansteckung entgegenzuwirken. Dies gilt auch für den Bereich der Kirche.

Die Grundregel zur Minderung der Erkrankungsgefahr lautet: Wer Symptome einer Erkrankung aufweist oder bei wem der Verdacht auf Erkrankung besteht, soll auf die Teilnahme an Gottesdiensten verzichten.

Für den Empfang der Heiligen Eucharistie empfiehlt sich gegenwärtig die Handkommunion. Wegen des erhöhten Ansteckungsrisikos verlangen Kelchkommunion und Mundkommunion besondere Vorsicht. Dasselbe gilt für den Körperkontakt (Händeschütteln, Umarmung) beim Friedenszeichen nach dem Friedensgruß des Priesters.

Ratsam ist vorübergehend auch eine Zurückhaltung bei der Nutzung des Weihwasserbeckens in den Kirchen.
Im kirchlichen Bereich soll im Hinblick auf das neue Virus verantwortlich gehandelt, aber eine überzogene Ängstlichkeit vermieden werden. Alle Beteiligten stehen in der Pflicht, im Rahmen des jeweils Möglichen und Nötigen mitzuhelfen, die Gefahr einer Ansteckung zu verkleinern.

Hinweise der Deutschen Bischofskonferenz

Ergänzung 21 Uhr

Ausdrücklich bieten die Mitarbeiter der Telefonseelsorge (0800/111 0 222) Gespräche zum Thema Coronavirus und auch gemeinsame Gebete an.

Sofern Sie nicht an den Gottesdienten im Pfarrverband teilnehmen können oder möchten, möchten wir Sie auf das Angebot des Münchner Kirchenradios verweisen:
Über Digitalradio sowie auf www.muenchner-kirchenradio.de werden werktäglich um 17:30 Uhr Gottesdienste aus dem Münchner Dom übertragen, sonntags um 10 Uhr, in der Regel ebenfalls aus dem Dom, vereinzelt aus anderen Kirchen des Erzbistums.

Spendung von Sakramenten

Die Erstkommunion- und Firmvorbereitung sind bis Ostern ausgesetzt.

Tauffeiern sind bis Ostern ausgesetzt und werden auf einen anderen Termin verschoben.

Ergänzung 22:15 Uhr – Firmung

Die Firmtreffen am 14.03. und 28.03. finden nicht statt.
Für das Treffen im Mai steht die Entscheidung noch aus.

Die Projekttreffen können abhängig von der Entscheidung der Projektleiter wie gehabt stattfinden.

Der Vorstellungsgottesdienst am 22.03. findet nicht statt.