Geschichte von St. Christoph

1911 Erste Gedanken zum Bau einer Kirche für eine Siedlung mit 500 Einwohnern
1913 Als Namenspatron wird der Hl. Christophorus vorgeschlagen
1914-23   1. Weltkrieg und Inflationszeit gehen vorüber
1926-27 Bau und Weihe der ersten Christophorus-Kirche
1928 Errichtung der Kirchengemeinde als Kuratie
1929 Stellenbesetzung mit einem Seelsorger
1935 Die Gemeinde zählt 1 000 Katholiken
1945 Die zeitlichen Wirren ab 1933 und den 2. Weltkrieg übersteht die Gemeinde mit Verletzungen
1947 Die erste Kirche St. Christoph besteht 20 Jahre und zählt nunmehr 1 800 Katholiken
1950 Beginn der Verhandlungen zum Neubau einer größeren Kirche
1951 Erfolgreicher Abschluss der Grundstücksverhandlungen
1953 Weihe einer größeren Behelfskirche auf dem inzwischen erworbenen Grundstück
1956 Erhebung zur selbstständigen Stadtpfarrei St. Christoph mit 2 400 Katholiken
1967 Dringender Wunsch nach einer neuen, stabil gebauten Pfarrkirche
1970 Grundsteinlegung der jetzigen Pfarrkirche St. Christoph
1971 Weihe der neuen Pfarrkirche durch Weihbischof Tewes
1993 Bau des neuen Glockenturms
2001 30 Jahre Pfarrkirche St. Christoph - Patroziniumsfest am 24. Juli - 2323 Katholiken
2003 Sanierung der Altarinsel
2004 Abschluss der Renovierungsarbeiten an der Kirchenorgel